Mittwoch, 18. Mai 2016

Dark Love - Dich darf ich nicht lieben

Autor: Estelle Maskame
Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-27063-3

Broschiert

Seitenzahl: 445 Seiten

D 9,99€ / A 10,30€

Amazon
Heyne
Thalia

Klappentext: 

Einen ganzen Sommer soll die 16-jährige Eden bei ihrem nervigen Vater in Santa Monica verbringen. Trotz der Aussicht auf Strandpartys und eine coole Stadt rechnet sie mit dem Schlimmsten. Und es kommt noch ärger, denn ihr 17-jähriger Stiefbruder Tyler ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht: aggressiv, abweisend, unverschämt. Doch seine smaragdgrünen Augen verraten, dass er auch weich und verletzlich ist. Eden  ist verwirrt - und fühlt sich bald unwiederstehlich zu ihm hingezogen. Auch Tyler scheint trotz seiner ruppigen Art von ihr fasziniert zu sein. Wenn sie in einem Raum sind, beginnt die Luft zwischen ihnen zu knistern. Aber können sie jemals zusammenkommen?
Klappentext: Heyne







Erster Satz: 

"Wenn ich aus Filmen und Büchern eins gelernt habe, dann, dass Los Angeles die collste Stadt mit den coolsten Leuten und coolsten Stränden ist."

Mein Lieblingssatz -/ Zitat: 

>>Es ist aus Baby<<

Meine Meinung: 

Ich bin sehr angetan von dem Buch und der Geschichte rund um Eden und Tyler.  Als erstes muss ich sagen Estelle Maskame hat es wirklich drauf! In ihren jungen Jahren schreibt sie wahnsinnig toll, man kommt schnell in die Geschichte rein und ist wirklich gespannt bis zum Ende.

Die Protagonisten waren wirklich toll, aber Tyler ist mein abosluter Favorit :D
Wenn man ihn besser kennenlernt, ist er ein wirklich netter aber auch vom leben gezeichneter Junge. Da fällt es einem nicht schwer ihn und seine Art zu verstehen.
Bei Eden hatte ich ein paar Probleme. Und zwar hat mich ganz deutlich ihr "Magerwahn" gestört, sowas mit 16 Jahren!!!!! Ich bitte euch. Und andaurnd dieses nachhacken und nachfragen und bohren bis zum geht nicht mehr. Also das war gar nicht so meins. Ich mag ihre Art einfach nicht. Vielleicht wird es in den nächsten Bänden besser und ich kann mich doch noch mit ihr anfreunden.

Im Grunde werden hier ein Paar heikle Themen angesprochen. Zum einen geht es um Kindesmisshandlung was meiner Meinung nach bei vielen noch ein Tabuthema ist. Und so sollte es auf gar keinen Fall sein! Dann haben wir noch die "Liebe" zwischen Stiefgeschwistern. Naja ich finde es nicht so schlimm, da sind nicht Blutsverwandt sind. Aber ich habe in meine Bekanntenkreis nachgefragt wie diese auf so eine Liebe reagieren würden. Und fast jeder war eher negativ, aus einem einfachen Grund: "Deren Elten sind verheiratet."

Es ist eine sehr schöne und mitreißende Geschichte über "Eine Liebe die nicht sein darf." Oder etwa doch?
Mich hat das Buch wiklich mitgenohmen, vor allem Tyler und seine Taten. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band und hoffe mit Eden doch noch eine Freundschaft aufbauen zu können.

Fazit: 

Absolute weiterempfehlung!
Partys. neue Freundschaften, Liebe, Drama und Erpressungen, dass alles findet ihr in diesem Buch :)
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.



1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Das klingt wirklich interessant, werde ich mir als Sommerlektüre mal im Hinterkopf behalten! Daumen hoch für deine tolle Rezi :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen