Montag, 2. Mai 2016

Wenn du mich fragst, sag ich für immer

Autor: Holly Martin
Verlag: blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0273-8

Seitenzahl: 412 Seiten

Taschenbuch

D 9,99€ / A 10,30€

Zu kaufen:
Amazon
blanvalet
Thalia

Klappentext:

Suzie und Harry sind die besten Freunde und Verbündete der Liebe. Denn sie betreiben eine Firma, dieperfekteverlobung.com, die Ehemännern und -frauen in spe hilft, den ultimativen, einzigartigen Heiratsantrag zu machen, beschließt Harry, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten - nur aus Werbegründen natürlich, An exotischen Orten, auf herzerweichendste Art, an den romantischsten Plätzen der Welt: Harry legt sich richtig ins Zeug. Für Suzie heißt das allerdings, dass sie hundert Mal ablehnen muss, auch wenn alles, was sie will, Ja sagen ist .....
Klappentext: blanvalet



Meinung: 

Als erstes vielen Dank an blanvalet für das mir zugesandte Rezensionexemplar. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, und hatte eine menge Spaß beim lesen.

Die Freundschaft zwischen Suzie und Harry ist einfach toll und lässt einem das Herz aufgehen. Obwohl ich doch manchmal das Gefühl hatte - Harry macht viel mehr für die Freundschaft als Suzie. Mir kam es so vor als würde Suzie diese innige freundschaftliche Beziehung als selbstverständlich erachten. Das hat mich ein wenig gestört.
Harry hingegen versucht alles um Suzie glücklich zu sehen. Ich muss sagen er ist einfach toll.

Die Idee der 100 Heiratsanträge und die dazugehörigen Reisen sind Romansich, Herzzerreißend schön und lassen einen Träumen.
Das Buch hat mich von Anfang bis zum Ende unterhalten. Anfangs habe ich des öfteren Tränen in den Augen gehabt. Augrund der Geschichte um Suzie. Ihre Gefühle für Harry und die Sehnsucht nach ihm konnte ich vollkommen nachvollziehen.
Jetzt bitte nicht denken die Geschichte ist Traurig, ganz im gegenteil. Ich habe oft gelacht und mich einfach nur über den Ideenreichtum von Harry gewundert.

Der Schreibstil der Autorin ist toll, man ist sofort in der Geschichte und muss sich nicht erst reinlesen.
Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch aber so richtig ins Herz geschlossen habe ich sie nicht. Obwohl ich ihre Freundschaft und den zusammenhalt wahnsinnig schön fand.

Obwohl ich positiv überrascht bin hatte ich hier und da auch ein paar Kritikpunkte.
Zum einen fand ich zum Ende hin Harrys Blogeinträge ein wenig zu viel und zu lang. Dann hat mich Suzies "Blindheit", in Bezug auf Harry doch schon ein wenig gennervt. Vor allem diese ewigen Analysen was er wohl damit gemeint hat. Anstatt ihn einfach mal zu fragen. Ich meine sie sind doch Freunde ... Beste Freunde da sollte es doch kein Problem sein auch mal ganz offen zu fragen.


Fazit:

Eine sehr schöne Geschichte für zwischendurch. Eine tiefe Freundschaft die nichts entzweien kann.
Von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Sternen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen