Mittwoch, 22. Juni 2016

Aus Papier und Asche

Autor: Ruth Frances Long
Verlag: cbt

ISBN: 978-3-570-31033-5

Taschenbuch

Seitenzahl: 445 Seiten

D 9,99€ / A 10,30€

Amazon
Thalia
cbt 

Klappentext:

 Izzy traut ihren Augen kaum, als sie mitten in Dublin einen Engel sieht. Oder ist es bloß ein Graffiti? Als sie ein Foto machen will, wird ihr prompt das Handy gestohlen. Und dann überschlagen sich die Ereignisse, denn auf der Jagd nach dem Dieb stolpert sie in eine völlig andere Welt – ins Schattenreich Dubh Linn, wo die Fae über die Menschen wachen und ganz eigene Pläne mit ihnen verfolgen. Besonders mit Izzy: Nach ihrer unfreiwilligen Entdeckung liegt ihr Leben in der Hand des Fae-Kriegers Jinx. Doch auch Jinx entdeckt durch Izzy eine neue Welt – und plötzlich befinden sich die beiden in einem atemberaubenden Wettlauf zwischen den Fronten …
Klappentext: cbt - Verlagsgruppe Randomhouse


Erster Satz:


>> Izzy hatte gerade den Schalter am Toaster heruntergedrückt, als er mit einem lauten Knall explodierte.<<


Mein Lieblingssatz -/ Zitat:


>>Alles braucht etwas, um das Leben zu erhalten. Ich habe meinen Baum, meinen Machtstein, das Herz dieser Höhle. ...<<


Meine Meinung:


Das Buch lag schon etwas länger auf meinem SuB. Ich habe es jetzt einfach mal gelesen weil ich wirklich Lust auf diese Geschichte hatte.
Im ersten drittel der Geschichte geht es wirklich schnell zur Sache, man möchte sogar sagen ein wenig zu schnell. Es gab viele Begriffe die ich nicht wirklich verstanden habe, obwohl ganz hinten die Erklärungen dieser Begriffe steht. Aber mal ehrlich wenn ich ein Buch lese, Blätter ich nicht andauernd nach hinten um den Begriff zu erfahren. Das ist mir einfach zu aufwendig und ich kann mich dann auch kaum auf die eigentliche Geschichte einlassen.

Izzy ein ganz normales Mädchen, die von ihrer eigentlichen Abstammung nichts weiß und denkt sie ist wie jeder normale Teenager. War mir ein wenig suspekt und ich muss ehrlich sagen ich bin mit ihr nicht wirklich warm geworden.
Jinx ist ein sogenannter "Untertan" seiner Meisterin der aber durch eine "Geis" (ich verstehe das mal als einen Fluch) mehreren Menschen dienen muss. Das war auch etwas was ich nicht so recht verstanden habe.
Es gab nur eine Protagonistin die mir wirklich sehr sympathisch war, und zwar Silver. Das Mädchen, das in einer Welt lebt in der es nur um Macht und Verrat geht, sie selber sich aber ihr gutes Herz bewahrt hat. Sie kämpft für ihre Freunde egal was aus ihr wird.

Es ist eine Geschichte im Stil von "Chroniken der Schattenjäger" ... und ist doch ganz anders.

Was mich aber doch gestört hat war: Anfangs dieses Namen wirrwar. So viele Namen und man kann sie nicht zuordnen. Im laufe der Buches wird es aber besser, da man die Protagonisten nach einer Zeit dann auch ihren Namen zuordnen kann.
Es wurde hauptsächlich aus der Sicht von Izzy erzählt ... aber nicht die ganze Zeit. Die Sichtweise von Jinx und Izzy´s bestem Freund Dylan kommt im laufe des Buches auch. Was aber für mich wenn es klar zu erkennen ist überhaupt kein Problem ist. Hier war es aber oft so, dass mitten im Text plötzlich die Sichweise gewechselt wurde.

Fazit:
Eine Geschichte die wirklich Potenzial hat. Mich aber durch diese Fehler und langatmigkeit nicht überzeugen konnte.
Deshalb von mir 2 von 5 Sternen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen