Freitag, 14. Oktober 2016

Black Blade - Die helle Falmme der Magie

Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi Verlag

ISBN: 978-3-4927-0357-4

Paperback

Seitenzahl: 336 Seiten

D 14,99€ / A 15,50€

ivi
Amazon 
Thalia

Klappentext:

Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...
Erster Satz:

>> Du bist der schlechteste Dieb, den ich je gesehen habe. <<

Mein Lieblingssatz-/Zitat:

>> Indem du tust, was du am besten kannst. <<

Meine Meinung:

Das Finale der Black Blade Reihe! Ich habe mich so darauf gefreut, deshalb danke an den Piper Verlag für das mir zugesandte Rezensionsexemplar.

Für  mich war es ein wenig wie "nach Hause kommen", und ich bin wahnsinnig gerne wieder in die magische Welt von Cloudburst Falls eingetaucht. Lila ist und bleibt ein Sturrkopf (positiv gemeint natürlich). Sie ist Selbstbewusst und kämpferisch, obwohl sie mir ein wenig zu Selbstbewusst war. In manchen Situationen kam sie mir dadurch ein wenig arrogant rüber.
Der Sinclair Clan ist zu Lila´s Familie geworden, und sie ist bereit diese Familie mit ihrem Leben zu schützen. Dabei ist sie aber nicht alleine, Devon, Felix, Oscar und sogar Deah helfen ihr dabei.
Am meisten hat mir die wachsende Freundschaft zwischen Deah und Lila gefallen. Mittlerweile ist Deah meine Lieblingsprotagonistin, sie steht ihren Freunden bei, egal was für sie auf dem Spiel steht. Ich mag ihre Entwicklung, von der eingebildeten Zicke zu einer guten Freundin der man vertrauen kann.

Die Lage zwischen den Familien spitzt sich zu. Während Victor Draconi alle zu Fall bringen will, versuchen Lila und ihre Freunde alles um ihn aufzuhalten. Ob ihnen das gelingt? Tja, da müsst ihr schon selber lesen ;)

Das Buch und vor allem die Geschichte liest sich schnell und flüssig. Man ist sofort in der Geschichte und muss sich nicht erst reinlesen. Auch wenn es etwas länger her ist, dass man den 2-ten Teil gelesen hat, weil vieles wiederholt wird.

Was mich dann doch ein wenig gestört hat war, immer wenn Lila irgendwo ein Schloss knacken sollte wurde beschrieben, dass sie damit keine Probleme hat. Klar, am Anfang ist mir das noch nicht so richtig aufgefallen, aber bei ca. der Hälfte stand das andauernd. Mich hat das ein wenig Gennervt. Und noch eins ich möchte niemandem etwas vorweg nehmen, aber irgendwie hatte ich zum ende hin den Eindruck als würde sich die Autorin doch noch ein "Türchen"offen halten was das Ende an geht. 

Fazit:

Ein sehr schönes Finale.
Auf jeden Fall lesenswert, obwohl ich mir wirklich gedacht habe, es könnte doch noch weitergehen.
Ich vergebe 4 von 5 Bücher.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen