Mittwoch, 22. März 2017

Paper Princess "Die Versuchung"

Autor: Erin Watt
Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-06071-4

Broschiert

Seitenzahl: 380 Seiten

D 12,99€ / A 13,40€

Amazon
Thalia
Piper

Klappentext: 
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Hier der Trailer :)


Erster Satz: 

>> "Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen", verkündete Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe. <<

Zitate: 

>> Ich hätte mein Leben in seine Hände gelegt, wenn es hätte sein müssen. <<
>> Du spielst mit dem Feuer. <<
>> Ich war mit zehn zum ersten Mal besoffen. <<
>> Du bist süß. Und ich kann warten. <<

Meinung: 

Ich war schon sehr gespannt auf das Buch. So viele tolle Rezensionen habe ich gelesen, natürlich hatte ich deshalb auch hohe Erwartungen an die Geschichte. Meine Erwartungen wurden erfüllt! Dieses Buch hat mich aus meiner Leseflaute geholt. Ich habe es so gerne und so schnell durch gehabt, wie schon lange kein anderes Buch.

Wer jetzt denkt "Schon wieder eine Prinzessin, die ihren Prinzen findet!", der irrt sich hier gewaltig! Die Royal´s haben (bis auf ihren Nachnamen) so gar nichts mit Prinzen zu tun. Alle samt sind sie durch und durch Bad Boys, die aber im Grunde wirklich tolle Jungs sind. Lustig und für jeden, ich sag euch für JEDEN Spaß zu haben. Ella hat auch nichts mit einer Prinzessin zu tun. Sie hat viel durchgemacht, und plötzlich findet sie so was wie ein wenig `Licht am Ende des Tunnels`. Klar fällt es ihr nicht leicht sich in ihrer neuen Welt zurecht zu finden. Sie stößt auf Abneigung, Lästereien und Intrigen, kann sich jedoch sehr gut alleine wehren und hat immer einen coolen Spruch auf Lager.
Ich mochte die Protagonisten sehr gerne. Vor allem Reed und Easton! Die beiden sind mir wirklich ans Herz gewachsen.

Der Schreibstil der Autorinnen ist sehr einfach, jugendlich und hat viel Humor. Es macht einfach Spaß vom ersten-, bist zum letzten Satz. Ich habe Ella angefeuert, war sauer als sie es auch war, habe getrauert und mich mit ihr verliebt. Genau so muss es sein!

Fazit: 

Eine tolle, leichte Geschichte, die Lust auf mehr macht! Ich freue mich schon auf den zweiten Band.
Ich vergebe 5 / 5 Feen. 



1 Kommentar:

  1. Huhu,

    mir hat das Buch auch sehr gut gefallen, weil ich es anspruchslos (nein, das muss nicht immer was schlechte sein) fand und ich allgemein die Charaktere mochte, ja auch Reed... auch wenn das Ende nicht so gut war :/

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen